Home Ausbildung Lawine

Lawinenunglücke ereignen sich in unseren Bergen leider jedes Jahr. Menschen, die unter einer Lawine verschüttet sind, haben nur dann eine Überlebenschance, wenn sie rasch gefunden werden. Daher sind der Lawinensuchhund und sein Hundeführer ein unverzichtbares Team zur Lebensrettung. Der Hund sucht nach einem Lawinenabgang selbstständig nach Verschütteten und zeigt seinem Hundeführer durch intensives Bellen und Scharren die verschüttete Person an. Die Rettungsmannschaften können nun gezielt mit ihrem Einsatz beginnen, den Verschütteten ausgraben und die Erstversorgung durchführen.
Für verschüttete Personen ohne Peilgerät ist der Lawinensuchhund die einzige Hoffnung. Mit ihrem Spürsinn sind die Hunde in der Lage, Verschüttete unter meterhohen Schneemassen zu orten.
(entnommen aus: Informationablätter - Rettungshundearbeit www.iemt.at)